10. Platz bei der 1.Ratzeburger Rowing Challenge

Ratzeburg. im Rahmen der "1. Ratzeburg Rowing Challenge" startete Robin jetzt beim Massenstart-Einer-Rennen auf dem Ratzeburger See .
135 Teilnehmer vom EM-Teilnehmer bis zum Breitensportler hatten gemeldet und wurden akribisch auf dem Domsee in die vorgesehene Startaufstellung eingereiht - Robin auf dem Foto ganz links. Er ging mit Startnummer 3 zusammen mit den besten Skullern aus der ersten Reihe ins Rennen und hatte damit das Starterfeld von Beginn an in seinem Blickfeld. Um kurz nach 11 h setzte sich die Menge Bewegung. Wie auch andere Sportler berichteten, hatte Robin das Startsignal nicht gleich wahrgenommen: Erst als die Sportler neben ihm losspurteten nahm auch er das Rennen auf. Neben ruderischen Können ist bei einem solchen Massenstart natürlich auch die Taktik gefragt, wie man am besten die Richtungs- und Wendebojen ansteuert, um sich und das Gerät nicht zu gefährden und trotzdem nicht wertvolle Meter zu verlieren. Daneben waren auch die Ruderbedingungen bei böigem Südwest-Wind auf dem Ratzeburger See sehr anspruchsvoll, die begleitenden Motorboote mit ihrem Wellenschlag taten ihr übriges. Den Ruderern wurde hier im Vergleich zu einem 2000 m-Rennen auf einer schnurgeraden mit Bojen ausgelegten Regattabahn doch einiges abverlangt. Am Ende erreichte Robin als Zehnter die Ziellinie nach 7,5 km, eine tolles Ergebnis bei insgesamt 109 Finishern und einige wertvolle Erfahrungen, wie man im nächsten Jahr vielleicht eine noch bessere Platzierung erreichen könnte.
Volker Tiedemann